WINZKI feiert 10-jähriges Jubiläum!

WINZKI feiert 10-jähriges Jubiläum!

hörbert – Ursprung eines ganzen Marktsegments

Firmengründung am 09.02.2011, Eintragung ins Handelsregister Stuttgart am 15.02.2011. Damit fällt der Startschuss für die mittlerweile 10-jährige, sehr erfolgreiche Karriere von hörbert, erfunden von Firmengründer Rainer Brang.

hörbert ist weltweit der erste speziell für Kinder konzipierte und nachhaltig aus Holz gefertigte Musikspieler. Und bis heute macht ihm das wirklich nachhaltige Konzept auch keiner so schnell nach, denn er ist immer noch der einzige MP3-Player für Kinder, dessen Korpus aus echtem Massivholz besteht. Umweltliebe und qualitativ wertvoller Hörspaß für Groß und Klein – und das Made in Germany. Seit 10 Jahren!

Wir laden alle ein, mit uns mitzufeiern!

Angefangen hat der Jubiläums-Spaß bereits mit einem musikalischen Geschenk von uns für euch: Dem hörbert-Song “Freund fürs Leben”. Einfach runterladen, auf hörbert packen oder streamen und mittanzen, mitsingen, mitrocken…
Und unbedingt dabei sein bei unserer diesjährigen großen Fan-Aktion, dem hörbert-Mitmachvideo !
Jetzt downloaden: Freund fürs Leben

Wie alles begann

Ein kurzer Rückblick ins Jahr 2009: Der Familienvater Rainer Brang war genervt vom kurzlebigen Plastikspielzeug seines Sohnes. Die Folge: Die Geburtsstunde des ersten hörberts, des weltweit ersten Hörspielers aus Holz speziell mit kinderleichter, intuitiver Handhabung.

12 Jahre sind nun vergangen, seitdem der Softwareentwickler sich das Gesamtkonzept ausdachte und die Elektronik für hörbert entwickelte. Dafür eine Holzbox zimmerte, Löcher für Lautsprecher, Knöpfe sowie Tasten hinein fräste und das Ganze mit einem Griff und einer selbstgebauten Platine zusammenschraubte. Der Clou: Die Auswahl der Playlisten über neun bunte Knöpfe ist einzigartig und intuitiv zu benützen. Kinder können Hörbert selbständig und ohne Hilfe durch Erwachsene bedienen. Das bedeutet mehr Autonomie für die Kleinen und deren Eltern. Die eigens entwickelte Software zum Bespielen der Knöpfe dient zum einfachen Befüllen des Players mit eigenen Hörinhalten. Ganz ohne Abhängigkeit von Lizenzmodellen.
2011 geht Brang aufs Ganze. Er setzt 50.000 Euro aus eigener Tasche, gründet das Unternehmen Winzki und fertigt den Musikspieler in Serie.

zum ganzen Artikel geht es HIER

Rasantes Wachstum in den ersten Jahren

“Ich weiß noch, wie aufgeregt ich war”, erzählt Rainer Brang, “als ich den ersten über den eigenen Onlinehsop verkauften hörbert verschicken sollte. Ich drehte ihn zig Mal in der Hand und prüfte, ob er auch wirklich perfekt war.”
Die erste Kundin ist glücklich und nimmt hörbert als treuen Begleiter mit nach Sibirien, wo sie kurz danach hinzieht und uns netterweise ein Foto zukommen lässt:

hörbert auf einer Eisstatue

Was als Ein-Mann-Betrieb begann, wird schnell größer und erreicht in den ersten 7 Jahren beinahe exponentielles Wachstum. Das 3-Zimmer Dachgeschoßbüro in Stuttgart Vaihingen wird bald zu klein. 2012 ist nicht nur das Jahr des Verkaufsstarts im europäischen Ausland, sondern auch das Jahr des ersten Umzugs in 200 qm große Räumlichkeiten in Nürtingen-Neckarhausen.
2014 wächst die Belegschaft auf drei Mitarbeitende an, darunter eine gelernte Schreinerin, denn bei einem Holzprodukt braucht es auch einen Profi im Haus.

hörbert im Museum of Modern Art (MoMA) in New York

Ganz aus dem Häuschen sind alle, als 2014 eine Anfrage aus den USA kommt: Das berühmte Museum of Modern Art in New York wurde auf hörbert aufmerksam: Er soll in Kürze das “Art Lab”, einen Raum mit besonderem Design zum Anfassen und Ausprobieren für Kinder, bereichern.  Von Oktober 2014 bis August 2015 geht hörbert im MoMA durch viele tausend Kinderhände. Der Gedanke, in die USA zu exportieren ist durchaus da. Was allerdings auch da ist und für ein Kleinunternehmen ohne großen Investor im Hintergrund schwer zu stemmen ist, sind extreme Exporthürden, Entsorgungsgebühren für Elektronik, Lizenzen und so weiter. Je nach Nation, in die man exportieren möchte, liegen die Initialkosten im vier- bis fünfstelligen Bereich. Daher beschränkt sich der internationale Expansionsplan zunächst auf die Ausweitung des europäischen Marktes.
hörbert in New York im MoMA ausgestellt

Winzki und hörbert in der breiten Öffentlichkeit

Im Januar 2016 feiert hörbert sein Debüt auf der Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg – und das gleich mit einem doppelten Auftritt! Denn er wird sowohl auf unserem Messestand bei den jungen und innovativen Unternehmen Baden-Württemberg also auch auf einer Sonderausstellungsfläche, der TrendGallery, ausgestellt. Dahin hat es hörbert geschafft, weil ihn eine Jury aus zehn Journalisten und Marktforschern in die Kategorie “Design to Play” wählte. Wir sind mächtig stolz auf unseren hörbert!

2016 ist ein sehr ereignisreiches Jahr. Die Nachfrage am einzigartigen MP3-Player aus Holz steigt. Schon bald platzen die Räumlichkeiten aus allen Nähten und ein Umzug wird fällig. Wir ziehen von 200 auf 600 qm nach Frickenhausen in das ehemalige Stribel-Areal, das zu einem Gewerbepark umfunktioniert worden war.

hörbert sammelt Auszeichnungen ein

Da wir doch gerade so schön in Fahrt sind, bewerben wir uns beim diesjährigen KfW Award und wollen GründerChampion werden. Zum Wettbewerb ist zu wissen, das hier jedes Jahr die KfW Bank in Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministeriums pro Bundesland jeweils ein Unternehmen zum GründerChampion kürt. Der Landessieger zeichnet sich dabei durch innovative Produkte, sowie kreative und nachhaltige Geschäftsideen mit gesellschaftlichem Mehrwert aus. Die Jury besteht aus hochkarätigen Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Wirtschaft, Landesförderinstituten und Industrie- und Handelskammern.

Unsere Bemühungen werden mit Erfolg gekrönt: Am 6. Oktober 2016 erhält Rainer Brang für WINZKI und hörbert die Auszeichnung und wird in feierlichem Rahmen im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin zum GründerChampion Baden-Württemberg gekürt.

KFW Award 2016
Preisverleihung des KfW Award GruenderChampions 2016, WINZKI GmbH & Co. KG, fotografiert im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin am 06.10.2016

Mit diesem Preis in der Tasche ruhen wir uns 2016 jedoch noch lange nicht aus.

Im November 2016 präsentieren wir hörbert auf der Spielemesse in hörberts Geburtsort Stuttgart.

 

 

 

 

 

 

 

2017 bis 2019: Die Erfolgsgeschichte von Winzki und hörbert nimmt ihren weiteren Lauf

Am 3.10.2017 nehmen wir zum ersten Mal beim Türöffnertag der Sendung mit der Maus teil. Es wird alles liebevoll vom hörbert-Team für die kleinen Besucher und deren Eltern vorbereitet. Klein und Groß staunen nicht schlecht, wie aus einer Holzkiste ein MP3-Player werden kann. Als Mitmach-Aktion wird eine Spieluhr aus Holz gebastelt.

Mal wieder wird es uns zu eng. Es macht uns glücklich, dass immer mehr Menschen da draussen wie wir denken, unsere Werte teilen und sich für einen nachhaltigen, langlebigen, kindertauglichen MP3-Player aus Holz für ihre Kinder entscheiden. Praktischerweise finden sich im Gewerbepark in Frickenhausen größere Hallen für uns.
Daher ziehen wir ganz knapp aber rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft 2017 auf 1.500 qm um.

Jetzt haben wir reichlich Platz für alle unsere hörberts und Mitarbeitenden und es lässt sich entspannt in der neuen Packstrasse packen und versenden :-)

Nachdem in 2017 der 10.000 hörbert produziert wird und zusammen mit seinem Bruder, dem 10.001 hörbert als Spende in die Kinderstation der Filderklinik wandert, folgt im Jahr 2018 bereits der 20.000 hörbert!
Das Team WINZKI ist auf 20 Personen angewachsen.

Da wir den Kontakt mit unseren Fans und Kunden lieben, nehmen wir 2018 an der Messe Blickfang in der Liederhalle in Stuttgart teil.

Ein weiteres Highlight des Jahres 2018 ist die Auswahl für die Erfindershow “Hol dir die Kohle” von RTL. Rainer Brang stellt hier zusammen mit seinem Sohn Martin, für welchen er den ersten Prototypen 2009 gebaut hatte, seine Erfindung vor. Die beiden erhalten vom Publikum die nötigen Stimmen, um eine Runde weiter zu kommen und die Wand öffnet sich. Leider reicht es nicht bis zum finalen Sieg – aber: Dabei sein ist alles ! Es ist eine sehr spannende und aufregende Erfahrung für Vater und Sohn und ein Event, dass hörbert noch bekannter macht :-).

2019 vergeht für uns mit fleissiger Produktion und einer Teilnahme an der begleitenden Ausstellung beim KITA-Leitungskongress im Haus der Wirtschaft in Stuttgart.

Weil uns das Wuseln und Staunen unserer kleinen Gäste beim ersten Maustag 2017 so gut gefallen hat, nehmen wir 2019 nochmals am Türöffnertag der Sendung mit der Maus am 3. Oktober teil. Es gibt einen Vormittags- und einen Nachmittagstermin, bei welchem jeweils 10 Kinder mit Begleitung dabei sind. Wieder macht es viel Spaß und es kommen tolle, bleibende Impressionen dabei heraus:

 

Im Oktober wird es aus ganz anderem Grund nochmals spannend!
Denn wir erhalten ein Schreiben der Stiftung Warentest, das besagt, dass hörbert für den Musikspielertest für Kinder ausgesucht worden und bereits auch schon in Prüfung ist. Wir sind natürlich mächtig aufgeregt, beantworten alle Fragen der Prüfer und warten gespannt wie ein Flitzebogen auf das Testergebnis.

Der 23.10.2019 wird für uns immer ein denkwürdiger Tag sein! Gleich am Morgen rufen wir den Test auf, der an diesem Tag veröffentlicht wird. Wir erfuhren nämlich vorher NICHT, wie das Testergebnis ausgefallen ist und müssen wie alle anderen auch, den Test herunterladen!

HURRA !!! Hörbert ist alleiniger Testsieger mit Gesamtnote 1.8 – mit Abstand vor allen anderen Prüflingen. Was für eine grandiose Nachricht, die wir noch mehrere Tage danach ausgiebig feiern.

hörbert mit Gewinnersiegel der Stiftung Warentest

Die ganze Arbeit, Mühe, unsere Werte – wir sehen uns in unserem Tun und Denken wunderbar bestätigt. Das gibt wieder Energie und Schwung für alle kommenden Herausforderungen!

hörbert hilft im Corona-Jahr

Wer hätte gedacht, dass das neue Jahr 2020 eine wirkliche Herausforderung bereit halten würde. Nicht nur für uns Winzkis, sondern für die ganze Welt! Die Corona-Pandemie macht vielen Plänen einen Strich durch die Rechnung.
Desinfektionsmittel, ständiges Händewaschen, Gesichtsschutzmasken und Abstand halten, werden zum Alltag. Privat, als auch in der Firma. Zum Glück waren wir schon immer darauf eingestellt, wenn die Tätigkeit es zulässt, die Arbeit im homeoffice zu ermöglichen.

Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen. So kommt es, dass Rainer Brang sofort zustimmt, als ein Bekannter ihn bittet, das ehrenamtliche open-diy-project der lokalen Makerszene zu unterstützen und mit dem firmeneigenen Lasercutter die Gesichtsschilde für die FaceShields zu fertigen.
Alles über das Projekt gibt es in unserer FaceShield Pressemitteilung nachzulesen.

Damit nicht genug: Als sich herausstellt, dass einige Organisationen nur zertifizierte Artikel beziehen dürfen, entwickelt Rainer Brang kurzerhand ein eigenes Gesichtsschild, das ShieldKit, lässt es im Prüflabor zertifizieren und bietet es am breiten Markt an.

FlatShield

Das Jahr vergeht unter großen privaten und beruflichen Herausforderungen aller. Wir bedauern sehr, dass viele unserer Vertriebspartner ein schweres Los haben, weil sie ihre Ladengeschäfte schließen müssen. Im Zuge der Mehrwertsteuersenkung in Deutschland senken auch wir erstmals in der Geschichte hörberts unsere Preise für Endkunden um 3%. Gleichzeitig starten wir ein Hilfsprojekt in Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen, international arbeitenden Hilfsorganisation PLAN: Jede Kundin und jeder Kunde hat am Ende des Bestellvorgangs die Möglichkeit, die 3% Mehrwertsteuerersparnis oder einen anderen Wunschbetrag zu spenden. Die Spendenmöglichkeit besteht auch ohne aktive Bestellung auf unserer Webseite. So kommen immerhin in einem knappen halben Jahr 557 EUR zusammen, die wir auf 1000 EUR aufstocken.

Wir halten uns wacker und unsere Fans sind treu und empfehlen hörbert vielfach weiter. Daher verwirklichen wir 2020 endlich unser Freunde-Werben-Freunde Programm und sagen damit DANKE!

Das Jubiläumsjahr 2021.

Die Pandemie ist immer noch nicht vorbei und bestimmt weiterhin hartnäckig unseren Alltag.

Aber wir lassen uns davon nicht unterkriegen! Mit vereinten Kräften und allen uns möglichen privaten und gesellschaftlichen Anstrengungen wird es uns hoffentlich in nicht allzu ferner Zukunft gelingen, die Oberhand über dieses gemeine Virus zu erlangen.

Feiern werden wir unser 10-jähriges Bestehen auf jeden Fall, wenn auch auf ganz neuen Wegen, da wir uns ja nicht persönlich zum Feiern treffen können!
Für unsere treuen Fans und auch neue Kunden wird dieses Jubiläumsjahr noch so manche Überraschung bereit halten.

Meldet euch beim Newsletter an, um keine Neuigkeit zu verpassen!

Wir sagen DANKE für 10 großartige Jahre!

Herzlichst,
euer

hörbert-Team

P.S. Wir freuen uns auf eure Kommentare zu diesem Blogbeitrag und natürlich auch über Einträge in unser Gästebuch. :-)

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.