Gästebuch

Wir freuen uns über Deinen Eintrag in unser Gästebuch. Schreib uns!

Was gefällt Dir an hörbert am besten? Was waren Deine schönsten Erlebnisse mit ihm?
Hier sammeln wir Geschichten und Zitate von kleinen und großen hörbert-Liebhabern.

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Fields marked with * are required.
Your E-mail address won't be published.
For security reasons we save the IP address 127.0.0.1.
It's possible that your entry will only be visible in the guestbook after we reviewed it.
We reserve the right to edit, delete, or not publish entries.
329 Einträge
Countrygirl Jessy schrieb am 19. Mai 2012:
Klasse Idee!!! Das nenne ich mal traditionell dem 21. Jahrhundert angepasst! ;o) Howdy Countrygirl Jessy (Kindermusik, Kinderbuchautorin)
Administrator-Antwort:
Danke :-)
John aus Winterthur schrieb am 18. Mai 2012:
Hörbert ist absolut genial! Und der Preis stimmt! Es ist mit Liebe zum Detail gefertigt und meine Tochter hat sich noch nie so über ein Geschenk gefreut!
Administrator-Antwort:
Lieber John, da ist jetzt nicht nur Ihre Tochter glücklich: Auch wir freuen uns immer sehr über so schöne Nachrichten! Wir wären ja am liebsten jedesmal dabei, wenn ein Kind seinen hörbert geschenkt bekommt ;-) Vielen Dank, dass wir uns -besonders durch die Nachricht- auch mitfreuen können.
aus München schrieb am 16. Mai 2012:
Ich bin schwer versucht, den hörbert für meine Tochter und mich zu erwerben, da ich Konzept und Umsetzung klasse finde. Leider bleibt ein letzter Wunsch offen: Ein Kopfhöreranschluss (oder habe ich den übersehen?).
Administrator-Antwort:
Wir können nur empfehlen, der Versuchung nachzugehen :-) Aber Spaß beiseite: hörbert hat absichtlich keinen Kopfhöreranschluss, Sie haben also nichts übersehen. Zum Einen haben wir für das Weglassen 'organische' Gründe: Mit Kopfhörern merkt niemand, wenn ein Kind zu laut Musik hört. Ausserdem wird es bei längerem Hören im Ohr schön warm und feucht, was möglicherweise Pilze und Entzündugen begünstigen kann. Zum Anderen hatten wir 'soziale' Gründe im Hinterkopf: Das Kind kann sich beim Zuhören gerne z.B. in eine Geschichte vertiefen, soll aber nicht abgeschottet sein von seiner Umgebung. Das gemeinsame Hören ist in unseren Augen ein wichtiger Aspekt, der zum Erleben dazu gehört. Die Eltern bekommen mit, was das Kind beschäftigt, und sind einfach 'mit dabei'.
Ed schrieb am 12. Mai 2012:
Finde den Hörbert sehr gelungen !Da der Preis in keinster Weise gerechtfertigt ist, wird es wohl immer nur ein Traum bleiben ihn meinen Jungs zu kaufen! Trotzdem ein klasse Produkt!
Administrator-Antwort:
Lieber Ed, zunächst einmal vielen Dank für Ihr Lob! Für eine Antwort auf Ihren Kritikpunkt benötige ich ein paar Zeilen mehr, in denen ich mich auf die für Eltern interessanten Aspekte konzentrieren werde. Dass in Ihren Augen hörberts Preis nicht gerechtfertigt ist, liegt möglicherweise daran, dass wir unseren Kunden besser erläutern müssen, was unser Ziel bei seiner Entwicklung war: Wir haben hörbert nicht als beliebigen mp3-Player in einer Holzschachtel für den Massenmarkt entworfen. Den Massenmarkt können und wollen wir gar nicht bedienen, weil dazu Kompromisse notwendig sind, die wir mit hörbert nicht eingehen wollen. Mit den Kompromissen, die wir als Verbraucher bewusst oder unbewusst 'schlucken', waren wir in diesem Fall nicht einverstanden. Als Kleinunternehmen sind wir in der glücklichen Lage, unser Produkt genau nach unseren Vorstellungen zu gestalten und nach unseren Maßstäben fertigen zu können. Eine Controlling-Abteilung oder Aktionäre, die unsere Produktidee durch Kosteneinsparungen verstümmeln, haben wir nicht. Wir stehen mit unserem ganzen Herzblut hinter jeder Entscheidung, hinter jeder Eigenschaft und jedem Einzelteil hörberts. Bis hinunter zu jeder einzelnen Schraube haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir die beste Qualität für den geplanten Zweck erreichen. Bei der Beschaffung haben wir dann den am besten geeigneten und vertrauenswürdigsten Lieferanten für jedes Einzelteil gesucht, um hörbert nicht unter Ausnutzung von sozialen Missständen und zu Lasten der Umwelt zu produzieren. Unsere Kinder sollen später als Erwachsene nicht in Form von Umwelt- oder Gesellschaftsproblemen für ein Spielzeug büßen, das ihnen als Kind geschenkt wurde. Wir sehen es gerne so, dass Sie mit der Anschaffung eines hörberts auch in die Zukunft der Kinder investieren, ein Gefühl für Werte vermitteln, und vor allem dem Kind, Freunden und Bekannten einen alternativen Weg zeigen. Dieser Weg geht verloren, wenn er nicht in jüngsten Jahren erfahren werden kann, wenn noch unvoreingenommen die Maßstäbe der Eltern übernommen werden. Wir bieten Ihnen mit hörbert ein ehrliches Produkt an, mit dem Sie Ihrem Kind spielerisch und ohne Lehrstunden viel mehr schenken als ein 'Gerät, das Musik macht'. hörbert ist ein Produkt vom anderen Ende der Skala, weit weg von 'Schnell, billig, und vielleicht haltbar'. Die Freiheit, unser Angebot anzunehmen, oder solche Werte anders zu vermitteln, ist Ihnen überlassen. Es wäre nur schade, wenn Sie die Entscheidungsmöglichkeit gar nicht hätten, weil sich kein Hersteller an ein solches Gerät traut, oder? Ihr Rainer Brang
stephanie Bastian aus Lansdale PA schrieb am 8. Mai 2012:
Will you be offering this product to the USA anytime soon? I would love to get one for my son!
Administrator-Antwort:
Dear Stephanie, we hope to get all certifications and translations done by the end of summer. There is quite some work left to do, but we're already at it. It's just too soon to give an exact time frame.
Klaus aus 45 Essen schrieb am 4. Mai 2012:
Ich habe ein Problem festgestellt, und es wäre fast zu schön, wenn es sich lösen ließe. Also: Wenn ich ein langes Hörstück in viele kleine Teile aufteile und auf diese Weise eine quasi echte Resumefunktion herstelle (nämlich das Wiedereinsteigen an einer unterbrochenen Stelle), so bleibt dennoch folgendes ähnliches Problem bestehen: Hören von zwei Gechwistern jedes ihr eigenes langes Hörstück vom gleichen oder von verschiedenen Knöpfen, so ist die gerade beschriebene Resumefunktion für dasjenige Kind wieder verloren, das n a c h dem anderen Geschwisterchen wieder in sein eigenes Hörstück einsteigen möchte. Es muss wieder ganz von vorn anfangen. Wie gesagt: Es wäre super, wenn sich dieses Problem einmal ließe! Dann würde am Ende der Hörbert-Apparat auch für viele Erwachsene recht interessant, weil es speziell diese Funktion bisher wohl nirgends gibt. Oder kennt jemand so etwas Feines?
Administrator-Antwort:
Lieber Klaus, wir danken Ihnen für die Anregung. Tatsächlich haben wir diese Funktion in einem unserer Prototypen getestet. Leider mussten wir feststellen, dass es häufiger zu Problemen bei der Navigation führte: Da die ersten Sekunden beim Drücken einer bunten Taste als Erkennungszeichen für die dahinter liegende Playlist dienen, verwirrt es viele Nutzer, wenn dieses Erkennungszeichen nicht immer gleich ist. Wenn man z.B. den dritten Teil eines Hörspiels ansteuern will, dient der Anfang des Hörspiels als Erkennungszeichen, dass man die richtige bunte Taste gefunden hat. Wenn statt des Anfangs aber ein anderes Kapitel des Hörspiels spielt, muss man u.U. viel länger hineinhören, um das Hörspiel zu identifizieren. Ihr Feedback ist für uns sehr wertvoll, denn es hilft uns, unsere Entscheidungen immer wieder neu zu bewerten. In diesem Fall können wir aber nicht von unserem Ziel: 'verhält sich immer gleich' abweichen.
Christoph aus Stuttgart schrieb am 28. April 2012:
Klasse Idee. Wenn meine beiden Jungs nicht schon zu alt dafür wären würde ich gleich einen kaufen. Wünsche auch als Vaihinger viel Erfolg!
Administrator-Antwort:
Danke!
Klaus aus 45 Essen schrieb am 28. April 2012:
Ich nutze das wunderschön gearbeitete Gerät, um mir als Trainig spanisch gesprochene Texte anzuhören. Dass dabei die Stücke bei jedem Tastendruck immer ganz von vorne anfangen, wenn ich das Hören mal unterbrochen und den Apparat ausgeschaltet habe, ist natürlich ein heftiges Manko. Ich denke, dass auch Kinder, die mitten in einem Kinderhörspiel pausieren müssen, weil sie zum Beipiel zum Essen gehen müssen, über diese Eigenart der eingebauten Elektronik nicht gerade begeistert sind. Ich würde mich ausßerordentlich freuen, wenn diese Unannehmlichkeit behoben werden könnte. Vorher wäre der hohe Preis des hübschen Kästchens nicht so ganz berechtigt. Im übrigen freue ich mich sehr an dem Hösrpieler und besonders auch über die vielen Playlist-Tasten. Klaus
Administrator-Antwort:
Hallo Klaus, gerade dass hörberts Wiedergabe ab dem Beginn einer sinnvollen Einheit zu spielen anfängt, ist für uns ein angenehmer Nebeneffekt einer technischen Notwendigkeit. Wir können Ihnen aber auch für Ihre Anforderung eine Lösung bieten: Wenn Ihre Texte nicht in genügend kleine Abschnitte unterteilt sind, werden wir Ihnen über unsere hörbert-Software dabei helfen. Mit einer der nächsten Versionen können Sie dann einen Titel in kleine, gleichlange Stücke von z.B. 2 Minuten unterteilen. Bei der Wiedergabe werden Sie also nach dem Ausschalten höchstens um diese 2 Minuten 'zurückversetzt'. Das ist die beste Lösung, wenn Sie Ihre Hörbücher nicht auf mehrere Dateien aufgeteilt erhalten können. Wir hoffen, Ihnen mit dieser Lösung zu helfen und danken Ihnen sehr für das Feedback. Da sich unsere Kunden an uns wenden können, sind wir in der Lage zu helfen, und natürlich freuen wir uns immer zu erfahren, wie hörbert von unseren Kunden verwendet wird.
majid aus iran-qom schrieb am 26. April 2012:
i live iran and i shopkeeper toys . this device very nice but very expensive for iranians family
Administrator-Antwort:
Dear Maijd, thank you very much! There is much work by hand in manufacturing hörbert, and also the parts we use are of premium quality. All of that makes it impossible for us to offer hörbert at a price one may find in electronics discounter shops. We'd love every child to own a hörbert, but this device is very different from any normal mp3-player or wooden toy. It's our answer to very specific sophisticated wishes of parents who share our vision of an audio player made of wood.
aus Los Angeles schrieb am 19. April 2012:
I live in the USA and think this would be wonderful for my kids. Do you ship to the States? Also, can the songs and readings that are put the device be in English or French? Will the software to load music and audio books be compatible with an iMac? Thanks again Nathalie
Administrator-Antwort:
Dear Nathalie, thank you for your nice letter. Sadly, we're not yet ready to sell to the US. There are many regulations and paperwork we must comply with, and that takes us a lot of time. We also can't give an estimate about when we'll be ready to ship to the US. However, we're planning to do so! And for those hörberts, we'll also deliver english music and audio books. The hörbert-software is available for Macs running Mac OS X 10.5 and up, so if you click the apple at the top left corner, and select 'About my Mac', there you'll find the line starting with 'Version...' which gives you a clue. We hope, we'll be able to sell to the US in some time this year, so please keep your fingers crossed :-) Best regards, Rainer
Richars aus Stockholm schrieb am 18. April 2012:
Hi from sweden, we would like to by one for our baby. How do you transfer mp3 files? Is is possible to stream other music to hörbert, like spotify?
Administrator-Antwort:
Hi Richars, hörbert is not a streaming device, because Streaming would draw too much energy from the batteries. There is a software that comes with hörbert to load music and audio books onto its memory card. It helps you to place all titles behind any of the nine coloured buttons, so your child can navigate through up to 8.5 hours of songs and stories. That's a lot for children to choose from.
Petra aus Stuttgart schrieb am 15. April 2012:
Wir haben den Hörbert nun schon ziemlich lange und in Dauergebrauch. Unsere beiden Söhne lieben ihn und schleifen den resistenten kleinen Kerl überall mit hin. Ob im Auto oder im Bett, beim Zähneputzen oder (nur manchmal erlaubt :-)) beim Frühstück, Hörbert gehört schon fast zur Familie und die Jungs möchten nicht mehr auf ihn verzichten! Prima ist die Möglichkeit, die Lautstärke als Eltern noch regulieren zu können, im Normalfall reicht piano voll aus! Um noch auf meine Vorschreiber einzugehen: Kinder könnten so einiges in den Anschluss eines Netzteiles reinstecken - also gut, dass es keinen gibt. Außerdem braucht der Hörbert so wenig Energie, dass man gar nicht ständig Batterien nachkaufen muss. Im Gegenteil: ich habe Batterien in Reserve gekauft, und die liegen und liegen und liegen im Schrank - die aktuellen wollen einfach nicht leer werden :-). Hier im Schwäbischen stellen wir Kinder übrigens nicht mit dem Hörbert ruhig, dafür reicht noch nicht einmal unsere Vorstellungskraft. Er stellt auch keinen Ersatz für Vorleseabende dar - im Gegenteil. Er ist die perfekte Ergänzung, so auch zum Lesen lernen oder so tun (wir haben z.B. Bücher und passende CDs, das ist ideal...) Ich kann nur sagen: wir sind alle begeistert und ich im speziellen freue mich jeden Tag darüber, dass Hörbert so robust ist. Denn er wird von meinen Jungs wirklich gefordert! Jeden Tag. Danke!
Administrator-Antwort:
Hallo Petra, dass hörbert bei Ihren Söhnen so gut ankommt und auch die Mama so begeistert ist, freut uns riesig! Danke für den tollen Bericht aus der 'Praxis' :-)
Helmut aus Bischberg (bei Bamberg) schrieb am 15. April 2012:
Mein hörbert funktioniert prima, ich nutze ihn als Abspielgerät für Entspannungs-CDs, die die Software problemlos digitalisiert hat. Ich habe mir über die hörbert-Webseite eine 4GB Karte gekauft, da ist genug Platz für meine kleine Sammlung von 10 Übungs-CDs. Und der Service (per Mail) ist sehr freundlich und kompetent. Danke vielmals. PS: Eine hörbert-Version mit Netzanschluss fände ich auch gut.
Administrator-Antwort:
Vielen Dank für das Lob, und schön zu lesen, wofür hörbert noch eingesetzt wird! Statt mit einem Netzanschluss kann hörbert mit einer sehr langen Batterielaufzeit punkten. Wir haben uns große Mühe bei der Entwicklung von hörberts Elektronik gegeben, damit sie sehr sparsam ist und auch mit Batterien/Akkus eine sehr lange Laufzeit bietet. Wer weiss, vielleicht erschließt Ihnen die Unabhängigkeit vom Stromnetz vielleicht sogar neue Möglichkeiten zum Einsatz(ort) Ihrer Übungs-CDs?
Sepp aus Darmstadt schrieb am 12. April 2012:
Lässt sich dieser Player auch mit Strom betreiben? Wäre vieleicht etwas Umweltschonender wie laufend neue Baterien zu verwenden.
Administrator-Antwort:
Hallo Sepp, hörbert wurde als kindgerechter Player entwickelt, deshalb haben wir auf einen Netzanschluss komplett verzichtet. Netzkabel sind für Kinder sehr große Gefahrenquellen - einerseits wegen des Stroms, andererseits wegen der Strangulierungsgefahr. Deshalb dürfen Kinder netzbetriebene Geräte nur unter Aufsicht der Eltern verwenden. Damit Sie nicht so häufig Batterien (besser: Wiederaufladbare Akkus) wechseln müssen, haben wir hörbert extrem stromsparend aufgebaut. Auch die hörbert-Software spielt dabei eine Rolle, denn sie bereitet die Audio-Daten für hörbert 'mundgerecht' vor, sodass er sie mit wenig Rechenarbeit abspielen kann. Auf diese Weise kommt hörbert mit einem Satz Batterien auf bis zu 45 Stunden Laufzeit. Das haben wir in einem einfachen Test ausprobiert: Mittlere Lautstärke einstellen, einschalten und warten bis er ausgeht.
Karl aus Waiblingen schrieb am 12. April 2012:
Ich habe gerade den Zubehörbereich auf eurer Internetseite gesehen und muss sagen, wenn am hörbert mal was kaputt gehen sollte, dann kann man ja das spielend selbst reparieren oder elektriker oder braucht man dazu doch einen Lötkolben?
Administrator-Antwort:
Hallo Karl, Sie können beruhigt sein, einen Lötkolben brauchen Sie nicht. Die ersetzbaren Teile sind geschraubt oder gesteckt. Unsere Faustregel ist: Falls Sie das richtige Werkzeug nicht besitzen sollten, wäre es möglicherweise besser, ihn zur Reparatur einzuschicken. (Bitte vorher bei uns melden) Mit etwas handwerklichem Geschick können Sie die Ersatzteile aber selbst austauschen, denn die Teile werden schliesslich auch bei der Fertigung in Handarbeit montiert.
Thomas aus Heuerswerda schrieb am 12. April 2012:
Ich bin durch Zufall auf diesen hörbert gestolpert, weil ich eigentlich nach einen MP3 Player mit SD-Kartenslot suchte, da habe ich Stundenlang damit verbracht, weil die anderen MP3 Player nur diese ich würde schon sagen verhassten „microSD“ Speicherkartenslots besitzen. Ich frage mich jedes Mal, wie kann man denn solche winzige SD Karten herstellen. Die gehen doch mit Sicherheit sehr schnell kaputt und auch verloren aber bei SD Karten, da hat man wenigstens noch was in der Hand. Aber jetzt zum hörbert, das ist ja mal ein sehr robuster und zugleich nostalgiescher MP3 Player. Meine Frage ist, hat dieser ein Display damit man weis was man aktuell hört, das ist nämlich auf keinen der Bilder zu erkennen und spielt dieser nur „MP3“ formate oder auch andere wie z.B. „wma“ „aac“ „ogg“ „real“ „wav“ ? Ich werde mir Ihn wahrscheinlich kaufen!
Administrator-Antwort:
Hallo Thomas, wir freuen uns sehr, dass Ihnen unser Hörspieler gefällt! hörbert ist so gebaut, dass er auch blind bedient werden kann, bzw. ohne lesen zu können. Deshalb haben wir gleich ganz auf ein Display verzichtet. Mit den neun bunten Tasten kann man neun Playlists ansteuern, d.h. dreimal auf die gelbe Taste drücken spielt den dritten Titel, der hinter der gelben Taste hinterlegt ist. Das ist ganz einfach und prägt sich schnell ein. Besonders Kinder kennen die Belegung in kürzester Zeit auswendig. Damit man die neun Playlists bequem bestücken kann, wird eine Software mitgeliefert. Sie konvertiert alle Musikdaten ein ein für hörbert geeignetes Format - und das auch direkt von Audio-CDs herunter. Das ist nicht nur besonders bequem, sondern es sorgt auch für einen stromsparenden Betrieb beim Abspielen. mp3, m4a, ogg, wav und Audio-CDs funktionieren mit der hörbert-Software auf jeden Fall, wenn sie nicht kopiergeschützt sind.
Laura über facebook schrieb am 27. März 2012:
Vor einer Std. ist unser Hörbert gekommen. Meine Tochter tanzte bereits durchs Wohnzimmer und meinem Sohn zauberte Hörbert ein Lächeln ins Gesicht als er von seinem Mittagsschlaf wach wurde. Sie möchten ihn gar nicht mehr los lassen :-)
Administrator-Antwort:
Na da wünschen wir allen zusammen ganz viel Spaß!
Golvo aus Hohenlohe schrieb am 27. März 2012:
Hm, irgendwie ist bei uns im Hohenlohischen doch einiges anders, Im Kleinkind-Alter meines Nachwuchses hätte ich es nicht gewollt, dass sie selbstständig sich mit Geschichten aus der Konserve volldröhnen. Wir haben hier auf dem Land Bücher. So zum Vorlesen. Anatomisch muss hier auch einiges anders sein, meine Kids können sehr wohl herkömmliche mp3-Player bedienen, ein Modell, unter 50 Euro zu haben, ist sehr sehr robust. Oder ist in Hohenlohe alles weicher.... Tut mir leid, aber die Zeilgruppe scheint doch die zu sein, welche bereits Kleinstkinder mit solchen Dingen ruhig stellt. Welche bereits morgens den Fernseher an haben (wir brauchen den nicht mal abends) oder eben mit Hörspielen die Kinder von den Eltern fern halten... Das Leben selbst ist doch soannend genug, da ist auch vieles aus Holz und einfach zu bedienen! Aber Hut ab, dass man hier durchaus seine Meinung kund tun kann zu diesem Gerät.
Administrator-Antwort:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. hörbert wurde unter anderem so konzipiert und entwickelt, dass ein Kind spielerisch ein Stück Selbstständigkeit erfahren kann, wenn es das will. Das bereitet kleinen Kindern oftmals viel Freude ('Selber-Machen!'). Die Kinder empfinden nach unserer Erfahrung ihren hörbert dabei als etwas Besonderes und gewinnen ihn richtig lieb. Er soll keine Bücher und Vorleserunden ersetzen. Wir finden Bücher und das Vorlesen genau wie Sie sehr gut und wichtig. hörbert bietet vielmehr als Ergänzung dazu dem Kind eine Möglichkeit, sowohl alleine als auch gemeinsam mit Freunden, Geschwistern oder Eltern der eigenen Lieblingsmusik zu lauschen, zu tanzen, zu spielen oder auch in spannende Märchenwelten abzutauchen. Wir sind der Meinung, das eine schließt das andere nicht aus, und gerade durch den Verzicht auf Kopfhörer möchten wir verhindern, dass das Kind von seiner Umgebung abgeschottet wird. Um die empfindlichen Ohren zu schonen, gibt es übrigens eine Lautstärkebegrenzung, die man wahlweise aktivieren kann. Natürlich steht es auch jedem Besitzer frei, hörberts Speicherkarte ausschliesslich mit Musik zu füllen. Die Verantwortung für die Inhalte und deren pädagogischen Wert oder die Eignung für die eigenen Kinder tragen natürlich die Eltern selbst.
Vicco schrieb am 25. März 2012:
hörbert hörbert mit 2GB Speicherkarte und Batterien. Preis: 239,00 € inkl. MwSt. versandkostenfrei Guter Idee aber VIEL ZU TEUER!!!
Administrator-Antwort:
Hallo Vicco. Es freut uns, dass Sie hörbert eine gute Idee finden! hörberts Qualität hat ihren Preis, aber auch ihren Wert. hörbert begleitet ein Kind über viele Jahre in seiner Entwicklung. Die Eltern können entscheiden, ob Sie einen hörbert kaufen, oder z.B. mehrere CD-Player (weil die üblicherweise bei einem Defekt komplett ausgetauscht werden). Sicherlich wird ein Kind mit beiden Lösungen Musik hören können. Aber was soll das Kind nebenbei lernen? Wegwerfen oder Wertschätzen? Mit hörbert haben Sie jetzt die Wahl. Damit hörbert sich aber auch deutlich von Wegwerfgeräten unterscheidet, achten wir kompromisslos auf seine Qualität. Wenn aus 'teuer' für Sie erst einmal 'wertvoll' für Ihr Kind wurde, zählt nur noch, dass hörbert dem Kind lange Zeit treu erhalten bleibt.
einem Kunden schrieb am 19. März 2012:
Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit Hörbert, [unser Sohn] kann leicht selbst alles bedienen (er ist gerade 3 geworden). Eine tolle Idee in ansprechendem Äußeren (auch wichtig), die sicher auch noch [unsere Tochter] (jetzt gerade 5 Monate) erfreuen wird.
Administrator-Antwort:
Danke, es freut uns, das zu hören. (Anmerkung: Änderungen in eckigen Klammern stammen von uns, wir haben die Namen der Kinder entfernt)