Was ist drin im hörbert?

Tag für Tag sind wir voll und ganz damit beschäftigt, hörberts zusammenzubauen. Ja, wir machen das von Hand, und ja, wir machen das hier in Frickenhausen am Fuße des UNESCO-Biosphärenreservats Schwäbische Alb. Zur Abwechslung haben wir den Spieß einmal umgedreht, und einen unserer hörberts seziert – bis aufs kleinste Schnipselchen.

Das führte zu einer kleinen „Inventur“ über die Materialien, die in hörbert stecken – und das Ergebnis stellen wir hier vor: 

Holz: 558 Gramm

Das Holzgehäuse, die Rückwand, der Griff und die Lautsprecherblende machen den größten Gewichtsanteil mit 54,6% des Gesamtgewichts aus. 

Metalle: 395 Gramm

Alle Schrauben, Scheiben, Eindrehgewinde, der Lautsprecher mit Magnet (alleine der Magnet wiegt 248g!), die Metallteile aus den Tastern, dem Lautstärkeregler und dem Schalter kommen zusammen auf 38,7% des Gesamtgewichts.

Leiterplatte: 32 Gramm

Sie besteht aus einem Sandwich aus ca. 50% Glasfasergemisch und 50% Kupferflächen und Leiterbahnen. Wir haben sie lieber nicht weiter zerlegt, um diesen Artikel noch in diesem Jahr schreiben zu können… ca. 3,2% des Gesamtgewichts macht die leere Leiterplatte aus.

Plastik: 20 Gramm

Taster, Tastenkappen, SD-Card-Slot, Abstandsscheiben und Moosgummi des Lautsprechers, Kleinteile aus den elektromechanischen Bauteilen und der Vibrationsschutz aus Polyesterfilz für den Schiebedeckel. Insgesamt sind das weniger als 2% des Gesamtgewichts

Papier und Pappe: 4 Gramm

Die Lautsprechermembran und der Vibrationsschutz für die Tasten stellen 0,4% des Gesamtgewichts.

Lack: 12 Gramm

Das Gewicht unseres Lacks auf Wasserbasis können wir nur schätzen. Der Lack hat einen Festkörperanteil von 32% (d.h. 1l gespritzter Lack entspricht ca. 340g Lack). Nach dem Zwischenschliff und Zweitauftrag verbleiben etwa 12g Festkörperanteil auf dem Gehäuse. Das sind 1,1% des Gesamtgewichts.

 

Das Thema Nachhaltigkeit treibt uns und umgibt uns täglich. Darum loten wir mit hörbert aus, was technisch möglich und von den Kosten her tragbar ist. Auf der Suche nach geeigneten Materialien und Methoden sind wir immer daran interessiert, uns und unsere Produkte zu verbessern: Bei der Jubiläums-Edition haben wir die Standard-ABS-Tastenkappen durch Tastenkappen aus Holz ersetzt. Denn immer noch eine Schippe draufzulegen spornt uns an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Preise inkl. 19% MwSt.