hörbert Trivia: Der Filz in unserem Unternehmen nimmt zu

hörbert Trivia: Der Filz in unserem Unternehmen nimmt zu

Seit wir für hörbert unsere Filztaschen-Nähsets anbieten, nimmt auch die Menge an Material zu. Damit der Filz keine Druckstellen bekommt, ist eine clevere Lagerung gefragt. Die hat unsere Jacky sich ausgedacht und clever umgesetzt:

Die Filzrollen hängen einfach frei in der Luft, und da sie auf einem Pappkern aufgewickelt sind, geht auch in der inneren Lage nicht mehr kaputt, als der Verschnitt, der beim Hersteller durch das Aufwickeln sowieso entsteht.

Aus diesem Hängelager wandert der Filz in den Grobzuschnitt, dort wird er auch durchleuchtet, um Fremdpartikel zu entfernen. Alle paar Rollen finden wir leider abgebrochene Nadeln aus der Filzherstellung, die wir alle entfernen. Verfärbungen oder Fehlstellen fallen ebenfalls unserer strengen Kontrolle zum Opfer.

Nach dem Grobzuschnitt werden die tischdeckengroßen Teile in den Laser gelegt, der die Formteile und die Löcher(!) ausschneidet. Dabei erhält ein Filzteil auch seine hörbert-Gravur, genau so wie der hörbert, der später darin steckt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.