28.04.2020 - Zertifizierter Gesichtsschutzschild statt Stoffmaske

28.04.2020 - Zertifizierter Gesichtsschutzschild statt Stoffmaske

Winzki in Frickenhausen stellt das ShieldKit her – einen fast unsichtbaren Gesichtsschutzschild, der als Bausatz flach ausgeliefert wird.   

Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase 

Wer seit Montag dieser Woche keinen Mundschutz in öffentlichen Verkehrsmitteln oder beim Einkaufen trägt, muss mit einem Bußgeld von 50 EUR rechnen. Doch wie bedecke ich Mund und Nase am sinnvollsten? Professioneller Mundschutz ist vergriffen oder für medizinische Bereiche vorbehalten. Allerorts sieht man nun Personen mit selbst genähten StoffmaskenAllerdings haben diese Stoffverhüllungen oft den Nachteil, dass sie schnell durchnässen, man darunter schlecht atmen kann und sie zudem die Kommunikation durch eine undeutlichere Sprache und verdeckte Mimik erschweren. Zudem werden die Schleimhäute der Augen von einer Mund-Nase-Stoffmaske nicht geschützt. 

Der Gesichtsschild aus PETG als Alternative 

Hinter einem Gesichtsvisier hingegen, kann ganz normal geatmet und verständlich gesprochen werden. Es erleichtert die erfolgreiche Kommunikation, bei der es auf das Erkennen der Mimik des Gesprächspartners ankommt.  

Auf die Zertifizierung kommt es an 

Winzki stellt normalerweise Hörbert her, den MP3 Player aus Holz für Kinder. Durch die Hilfsaktion im Rahmen des „Open-diy-projects.com“ kam Geschäftsführer Rainer Brang auf die Idee, die eigenen Produktionsmöglichkeiten und die vorhandenen Lasercutter, nicht nur zum Fräsen und Gravieren der Holzgehäuse für den Kinderhörspieler zu verwenden, sondern die Visiere für das ehrenamtliche Projekt zu liefern. 

Da es für viele Einrichtungen der öffentlichen Hand und Hilfsorganisationen jedoch notwendig ist, dass ein Produkt geprüft ist, entwickelte Rainer Brang eine eigene Variante des Visiers und brachte es zur Zertifizierung durch ein anerkanntes Prüflabor.

Sein Visier ist als persönliche Schutzausrüstung der Kategorie II gemäß DIN 166 nach dem vereinfachten Prüfgrundsatz COVID-19 zertifiziert.

Der ShieldKit Gesichtsschutz-Bausatz 

Das Produkt heißt „ShieldKit“ und ist ein Bausatz, der flach im Briefumschlag versendet werden kann, ohne auf dem Versandweg Schaden zu nehmen. Anhand eines Montagevideos auf www.shieldkit.de lässt sich der Schild in wenigen Schritten zur persönlichen Schutzausrüstung zusammenbauen. 

Der Gesichtsschild kann mit einem verstellbaren Band an die jeweilige Kopfgröße des Trägers angepasst werden. Elässt sich mit Alkohol-basierten Sterilisierungsmitteln desinfizieren und wiederverwenden. 

Der Träger und sein Gegenüber werden so gegen Tröpfcheninfektion geschützt. Der Shield verhindert zudem, dass man sich unbewusst ins Gesicht greift.  

Das ShieldKit kann zu 5,95 EUR über die Seite www.shieldkit.de bestellt werden. 

 

Für öffentliche Einrichtungen, medizinische Bereiche, Hilfsorganisationen, Schulen, etc. gibt es Sonderkonditionen und Staffelpreise auf Anfrage. 

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.